Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Zitrusfrüchte enthalten viel Vitamin C - das ist bekannt. Sie haben aber noch einiges mehr zu bieten...

Frau hält Hälfte einer Orange hoch
contrastwerkstatt / Fotolia.com

Zitrusfrüchte enthalten wenig Kalorien. Energie liefern vor allem Kohlenhydrate wie Traubenzucker (Glukose) und Fruchtzucker (Fruktose). Zitrusfrüchte sind hervorragende Vitamin C-Quellen, vor allem in der Wintersaison zur Unterstützung  des Immunsystems. Orangen tragen auch zur Versorgung mit Folsäure bei. Bei den Mineralstoffen ist vor allem Kalium zu nennen.

Nährstoffgehalt von Zitrusfrüchten je 100 g verzehrbarar Anteil
 kcal / kJEiweiß
 (g)
Kohlen-
 hydrate
 (g)
Ballast-
 stoffe
 (g)
Fett
 (g)
Kalium
 (mg)
Vitamin C
 (mg)
Orange45 / 1921,08,31,60,216445
Grapefruit40 / 174
 
0,67,41,60,214141
Clementine46 / 1920,79,02,00,318030
Zitrone36 / 1510,73,21,30,617051

kcal = Kilokalorien; kJ = Kilojoule
Quelle: Souci - Fachmann - Kraut Datenbank

Auch gesundheitsförderliche, sekundäre Pflanzenstoffe sind in Zitrusfrüchten enthalten, zum Beispiel Flavonoide. Sie helfen wahrscheinlich, die Zellen vor freien Radikalen zu schützen, Alterungsprozesse zu bremsen und das Krebsrisiko zu senken. Flavonoide kommen vor allem im schwammigen, weißen Gewebe unter der Schale von Orangen oder Clementinen vor, weshalb man "das Weiße" nicht vollständig entfernen sollte.

Zitrusfrüchte enthalten außerdem Fruchtsäuren und Aromen. Diese sorgen zusammen mit dem Zuckergehalt für den sortentypischen Geschmack und regen den Appetit an.

Heiße Zitrone bei Erkältung – was ist an diesem Hausmittel dran?

Wasserglas mit Zitronenscheibe, davor Zitronenhälfte und Honigglas
Kaltes Wasser schont das Vitamin C.

Unter einer heißen Zitrone versteht man den Saft einer ausgepressten Zitrone in einer Tasse heißem Wasser, gesüßt mit einem Löffel Honig. Das Getränk liefert Vitamin C und keim- und entzündungshemmende Stoffe aus dem Honig. Vitamin C entfaltet seine positive Wirkung jedoch weniger akut bei einer Erkältung, sondern vermutlich eher vorbeugend, u.a. in der Unterstützung des Immunsystems. Da Vitamin C hitzeempfindlich ist, bleibt mehr Vitamin C erhalten, wenn man den Zitronensaft mit kaltem Wasser auffüllt. Auch die Stoffe im Honig sollten nicht wärmer als 40 Grad Celsius erhitzt werden. Das bekannte Hausmitel sollte also eher "lauwarm" genossen werden als zu heiß.

Weitere Hausmittel mit Zitrone:

  • Fein gestoßene unbehandelte Zitronenschalen als Bestandteil eines natürlichen Badeöls.
  • Bei Kopfschmerzen die Stirn mit einer halbierten Zitrone bestreichen.
  • Bei Kopfschmerzen eine Tasse Espresso oder Kaffee mit dem Saft einer halben Zitrone und bei Bedarf mit Zucker mischen.

Autorin: Ruth Rösch, Düsseldorf

als hilfreich bewerten 0 Versenden
Junge Frau mit Gmeüse und Obst 07 May
contrastwerkstatt / Adobe Stock
Lebensmittelkunde

Obst- und Gemüsevielfalt entdecken

Materialien für die Sekundarstufe I

Ersetzen Smoothies wirklich frisches Obst? Welches Gemüse liebst du und warum? Mit den Materialien finden Schüler*innen selbst Antworten auf ihre Alltagsfragen.

mehr...

Gemüse und Obst

Bunt, knackig, saftig... und reich an Fitmachern!

Obst und Gemüse als Gesichter auf Gabeln gespießt
ChantalS / Fotolia.com

Gemüse und Obst schmecken nicht nur lecker. Sie bieten auch jede Menge Stoff für einen spannenden Unterricht.

mehr...
Trendlebensmittel

Juicing

Frisch gepresste Säfte

Gläser mit frisch gepresstem Saft
Dar1930 / Fotolia.com

Frisch gepresste Säfte sind lecker und versorgen uns mit wichtigen Nährstoffen wie Mineralstoffen und Vitaminen. Bei der Entsaftung können Obst- und Gemüsearten vielfältig kombiniert werden.

mehr...