Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Nährwertkennzeichnungsmodell Nutri-Score
Logo

Nutri Score

Nährwertvergleich auf einen Blick mehr...
Weltkugel auf einem Teller
alexlmx / stock.adobe.com

Planetary Health Diet

Speiseplan für eine gesunde und nachhaltige Ernährung mehr...
Frau vor Gemüse und Obst dahinter E-Pyramide
kalim / stockadobe.com

Ernährungspyramide: Was esse ich?

Grün hat Vorfahrt - Lebensmittel nach Ampelfarben auswählen mehr...
Mann durchmischt Salat in Schüssel mit rohem Gemüse davor
DragonImages / stock.adobe.com

Das Immunsystem stärken

Essen für eine gute Abwehr – worauf es ankommt mehr...
Screenshot aus dem Hygiene-Rap Video
BLE

Reime gegen Keime

Der Hygiene-Check als Rap mehr...
Vom Acker bis zum Teller

Zitrusfrüchte: Einkauf und Kennzeichnung

Vielfalt in Form, Farbe und Geschmack

Verschiedene aufgeschnittene Zitrusfrüchte
iStock.com / ellobo1

Alle Zitrusfrüchte stammen aus der gleichen Familie, trotzdem gibt es zahlreiche Unterschiede. Auch die Früchte aus konventionellem und ökologischem Anbau unterscheiden sich.

mehr...
Vom Acker bis zum Teller

Nüsse: Einkauf und Kennzeichnung

Was zeichnet die einzelnen Nussarten aus?

Verschiedene Nussarten
iStock.com / Svetl

Nüsse sind in erster Linie essbare Samenkerne von Früchten (Schalenobst), gehören aber zum Teil anderen botanischen Familien an. Wer ist wer im großen Sortiment?

mehr...
Nachhaltiger Konsum

Erzeuger-Verbraucher-Gemeinschaften

Mit Kooperation statt Konkurrenz zum regionalen Lebensmittelhandel

Gebäude der Verbrauchergemeinschaft in Dresden-Neustadt
Thomas Gietzelt

In Erzeuger-Verbraucher-Gemeinschaften nehmen Verbraucher den Lebensmittelhandel selbst in die Hand. Sie schließen sich dafür mit Erzeugern und Verarbeitern von Lebensmitteln zusammen.

mehr...
Haltbarmachen

Vergären

Milchsäuregärung, alkoholische Gärung und Fermentation

Sauerkrauttopf
ExQuisine / stock.adobe.com

Sauerkraut, Kimchi, Gurken: Beim milchsauren Vergären oder Fermentieren wandeln vor allem Milchsäurebakterien Zucker in Milchsäure um. Das macht Lebensmittel besonders lecker und bekömmlich.

mehr...
Nachhaltiger Konsum

Meal Prepping

Vorkochen neu entdeckt

vorbereitete Mahlzeiten
nblxer / stock.adobe.com

Saisonal genießen, gesund und vielseitig essen und Lebensmittelverschwendung vermeiden: Manchmal sind gute Vorsätze im Alltag schwer umsetzbar – mit Meal Prepping klappt es.

mehr...
Trendlebensmittel

Coating

Früchte länger haltbar machen und Plastikmüll reduzieren

Exotische Früchte in Auslage
Konstantin / stock.adobe.com

Manche Supermärkte bieten zurzeit Avocados, Orangen und Mandarinen mit einer speziellen Schutzschicht an. „Coating“ nennt man dieses Verfahren. Wir informieren, was es damit auf sich hat.

mehr...
Saisonkalender

Saisonzeiten bei Obst und Gemüse

Der Saisonkalender

Obst und Gemüse angeschnitten
iStock.com / SerAlexVi

Jedes Obst und Gemüse ist nahezu das ganze Jahr über im Handel verfügbar. Wer jedoch saisonal einkauft, erhält nicht nur beste Qualität, sondern schont auch den Geldbeutel und das Klima.

mehr...

Risikofaktor Mangelernährung

Ernährungszustand im Blick haben

Rido / stock.adobe.com

Durch Corona ist auch das Thema Mangelernährung in den Fokus geraten. Bei gefährdeten Personen ist es jetzt besonders wichtig, bereits im Vorfeld auf den Ernährungszustand zu achten.

mehr...
Nachhaltigkeit

Foodrevolution im Film

Ernährungsrevolution von unten – in Rio de Janeiro und in Frankfurt am Main

Bauernmarkt
Mirjam Leuze

Zwei Filme des BZfE in Kooperation mit MISEREOR stellen Netzwerke vor, die sich für eine „Ernährungsrevolution von unten“ einsetzen – in Rio de Janeiro genauso wie in Frankfurt am Main.

mehr...

Nachhaltige Entwicklung in Ernährung und Landwirtschaft

Strategien für Nachhaltigkeit der Bundesregierung

Verschiedene Gemüsearten und Tafel mit Bio
Mike Fouque / stock.adobe.com

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) engagiert sich dafür, die Umsetzung der Agenda 2030 der Vereinten Nationen mit den Nachhaltigkeitszielen zu unterstützen.

mehr...

Für Systemwechsel in der Kita- und Schulverpflegung

Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats

Mädchen sucht sich einen Platz in der Mensa
Viacheslav Iakobchuk / Adobe Stock

Der wissenschaftliche Beirat für Agrarpolitik, Ernährung und gesundheitlichen Verbraucherschutz (WBAE) des BMEL hat sein Gutachten „Politik für eine nachhaltigere Ernährung“ vorgelegt.

mehr...
Flyer nqz-web-seminar
BLE

Der Prozess der Beschaffung ist komplex und erfordert spezifisches Fachwissen.

mehr...

Essen und Trinken bei Diabetes Typ 2

Die Blutzuckerwerte ins Lot bringen

Hand über Holzschale mit Gemüse und in anderer Hand Blutzuckermessgerät
Africa Studio / adobe.stock.com

Die Diagnose Typ-2-Diabetes ist meist ein Schock. Doch den Erfolg der Behandlung können Sie selbst erfolgreich beeinflussen. Nutzen Sie diese Chance und werden Sie aktiv.

mehr...
Hygiene

Lebensmittel hygienisch zubereiten

Einfache Regeln auch für zu Hause

Hand wischt Küchentisch mit Wischlappen
Petrik / Fotolia.com

Krank durch falschen Umgang mit Lebensmitteln? Das passiert häufiger als gedacht. Einfache Regeln zur Küchenhygiene helfen Lebensmittelinfektionen und Lebensmittelvergiftungen vorzubeugen.

mehr...

Weniger Zucker, Fette und Salz

Hinweise zum Einkaufen und Zubereiten

Hände einer Frau beim Kochen mit frischen Zutaten
amixstudio / stock.adobe.com

Beim Einkauf genau hinschauen und mit möglichst wenig verarbeiteten Lebensmitteln kochen - so können Sie kalorienärmer essen und weniger Zucker, ungünstige Fette und Salz aufnehmen.

mehr...

Ernährungskompetenz der Deutschen ist unzureichend

Repräsentative Studie zeigt Handlungsbedarfe

Löffel mit Buchstabennudeln
iStock.com / Korovin

Studie des AOK Bundesverbandes veröffentlicht.

mehr...
Nachhaltiger Konsum

Regional einkaufen

Schauen Sie, was möglich ist!

frisches Gemüse liegt auf einem Tisch mit einer Tafel auf der "aus der Region" steht
M. Dörr & M. Frommherz / stock.adobe.com

Möglichst regional einkaufen – das ist häufig gar nicht so einfach. Wir geben Ihnen Tipps, wie es immer öfter gelingen kann.

mehr...
Verbraucher und Ernährung

Die Nationale Reduktions- und Innovationsstrategie der Bundesregierung

Weniger Zucker, Fette und Salz in verarbeiteten Lebensmitteln

Kinderhände greifen nach Pizza
ulkas / stock.adobe.com

Die Nationale Reduktions- und Innovationsstrategie hat das Ziel, eine gesundheitsförderliche Ernährung für alle Menschen zu unterstützen. Vor allem Fertigprodukte stehen dabei im Fokus.

mehr...

Infoblätter Lebensmittel

Lebensmittelwissen kurz gefasst

Eine Möhre wird geschält. Die Infoblätter sind daneben im Bild zu sehen.
REDPIXEL / Fotolia.com; BLE

Wie lange ist das Lebensmittel noch haltbar und wie sollte es am besten gelagert werden? Wie wird es hygienisch richtig verarbeitet und wie kann es zubereitet werden?

mehr...

Hülsenfrüchte für Abwechslung auf dem Speiseplan

Süß oder herzhaft kochen mit Linsen, Erbsen und Co.

verschiedene Hülsenfrüchte auf Löffeln
Zerbor / Fotolia.com

Die Corona Pandemie verlangt vieles von uns: Es gilt den Alltag in Home-Office mit und ohne Kinder zu organisieren.

mehr...

Wie die Vorräte möglichst lange halten

Lebensmittel richtig lagern

Ein voll gepackter Einkaufswagen im Supermarkt
AdobeStock/Gina Sanders

Wer viele Lebensmittel auf Vorrat einkauft, sollte sie auch richtig lagern, damit sie nicht vorzeitig verderben. Jedes Lebensmittel hat unterschiedliche Ansprüche...

mehr...
Lagerung

Lebensmittel richtig lagern

Wie lagern Lebensmittel am besten?

Mann und Frau in Küche mit voller Einkaufstasche
DC Studio / stock.adobe.com

Durch die richtige Lagerung lassen sich Lebensmittel länger haltbar machen und stehen damit zeit- und saisonunabhängig zur Verfügung. Was wie gelagert werden muss, hängt vom Lebensmittel ab.

mehr...
weitere laden...
Person rührt Gemüse in Pfanne
Rawpixel.com / stock.adobe.com

#rezepte

IN FORM und Zu gut für die Tonne! Was kann ich daraus kochen?

Sie haben einfach keine Idee mehr, was Sie kochen sollen, und sind auf der Suche nach leckeren Rezepten für Ihre vorhandenen Zutaten? Die Initiative IN FORM und die Beste-Reste-App der bundesweiten Strategie Zu gut für die Tonne! bieten tolle Vorschläge. Lassen Sie sich inspirieren!

Rezeptsammlung von IN FORM
Beste-Reste-App von Zu gut für die Tonne!

Aus dem BZfE-Newsletter

Risikofaktor nichtalkoholische Fettleber

Lebensstiländerung ist das A & O

Stock.adobe.com/Monkey Business

Am 20. November ist „Deutscher Lebertag“. Die "Fettleber" ist die häufigste Lebererkrankung weltweit.

mehr...

Meerrettich

Heilpflanze des Jahres 2021

AdobeStock_photocrew

Die Wurzel hat auch in der Naturheilkunde ihren festen Platz.

mehr...

Mehr Dinkelmehl

Mühlen lieferten rund 205.000 Tonnen

AdobeStock_Maksim_Shebeko

Der Trend in der Dinkelmehlherstellung geht weiter.

mehr...

Von Corona-Kilos bis Kochen mit Kindern

Neue Podcasts auf www.bzfe.de

AdobeStock/Halfpoint

Alles rund ums Essen in Zeiten von Corona muss gut organisiert sein. Hören Sie dazu Podcasts vom Bundeszentrum für Ernährung.

mehr...

Vegan und schwanger

Ohne Nahrungsergänzungsmittel geht es nicht

Bauch einer Schwangeren mit Sonnensymbol
Fotolia_Karin & Uwe Annas

Schwangere, die sich vegan ernähren, sollten sich unbedingt beraten lassen.

mehr...

Meal Prepping im Herbst

Wir haben da mal was vorbereitet

Kürbissuppe
nata_vkusidey / Fotolia.com

Der Herbstwochenplan setzt auf saisonale Gemüsearten und viel Abwechslung.

mehr...
In eigener Sache

Der Deutsche Schulleiterkongress (DSLK) wird digital

Bundeszentrum für Ernährung als Aussteller dabei

Bildschirm mit einem Sprecher, der Mund-Nasen-Schutz trägt
AdobeStock_absent84

Die Leitveranstaltung für schulische Führungskräfte findet vom 26. bis zum 28. November 2020 digital statt. Das BZfE ist mit einer Ausstellerseite dabei.

mehr...

Saison für Aufläufe und Gratins

Einfache Resteverwertung

Gemüsegratin in einer Auflaufschale
AdobeStock_Olha Afanasieva

Leckere pikante und süße Ofengerichte auf den Tisch zaubern. Dafür können auch Reste von Gemüse, Reis und Co. verwendet werden.

mehr...

Welches Obst reift nach?

Pflückreif und Genussreif

verschiedene Apfelsorten liegen nebeneinander
Julia Icking, Bonn

Orangen, Äpfel oder Mangos sofort essen oder erst ein paar Tage liegen lassen, damit sie ihr volles Aroma entfalten?

mehr...

Tee als Muntermacher und Entspannungsgarant

Mehr als 79 Liter Tee pro Kopf und Jahr

Tee wird aus Teekanne in eine Tasse eingegossen
Aleksey / fotolia.com

Schwarztee sowie Kräuter- und Früchtetees erfreuen sich konstanter Beliebtheit.

mehr...

Paprika ist nicht gleich Paprika

Von edelsüß bis rosenscharf

Paprika-Pulver Gewürz liegt in einer Holzkelle
AdobeStock_M. Schuppich

Paprikagewürz gibt es in vielen verschiedenen Sorten.

mehr...

Stillen und Corona

Empfehlungen zur Versorgung von Schwangeren und Babys

Eine Schwangere mit Mundschutz und Einkaufstüten in den Händen
AdobeStock/marina_li_1

Fachgesellschaften haben ihre Empfehlungen zu SARS-CoV-2/COVID-19 in Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett aktualisiert.

mehr...

Drachenfrucht

Kaktus des Jahres 2021

Drachenfruchtplantage
AdobeStock/huythoai

Kakteen sind nicht nur als Zierpflanze ein Blickfang.

mehr...

Nussbilanz 2019 – Fünf Kilogramm Nüsse pro Person

Gemahlene Nüsse im Kühlschrank lagern

Verschiedene Nussarten liegen in einer Reihe
emuck / Fotolia.com

Nüsse sollten kühl, dunkel, trocken und gut verpackt gelagert werden.

mehr...

Was sind Herbsttrompete, Krause Glucke oder Igelstachelbart?

Neue Leitsätze für Speisepilze und Speisepilzerzeugnisse

verschiedene Speisepilze
photocrew / Fotolia.com

Die Leitsätze aus dem Jahr 2002 sind überarbeitet worden und liegen nun als Neufassung vor.

mehr...

Medienpaket „SchmExperten in der Lernküche“

Neue digitale Extras und Online-Fortbildungen für Lehrkräfte

Drei SchmExperten im Einsatz
Hilla Südhaus, BLE

Das BZfE-Medium wurde neu aufgelegt und bietet Lehrenden nun noch mehr Unterstützung - auch digital.

mehr...

Für eine nachhaltige Ernährung

Kleinere Portionsgrößen zum Standard machen

Zwei Teller mit Spaghetti Bolognese in zwei verschiedenen Portionsgrößen
J.L.Stephens / Adobe Stock

Große Portionen verleiten dazu, mehr zu essen. Wissenschaftler empfehlen in ihrem Gutachten zur Politik für eine nachhaltigere Ernährung, standardmäßig kleinere Portionen anzubieten.

mehr...

Zuviel Obst und Gemüse?

Verwerten statt wegwerfen

Eine Mülltonne die überquilt vor Lebensmittelabfällen
pixabay

Tipps für eine kreative Resteküche.

mehr...

Abendlicher Still-Marathon

Clusterfeeding ist nur eine Phase

Kind wird im liegen gestillt
AdobeStock/DGM Photo

Jedes Mutter-Kind-Paar sollte seinen eigenen bedarfsgerechten Rhythmus finden und verfolgen.

mehr...

Neues Kita-Formular zu Nahrungsmittel-Allergien

Ärztliche Diagnose ist besser als Selbsteinschätzung

Kinder essen in der Kita
iStock.com / SolStock

Abreißblock und Formular jetzt kostenlos bestellen.

mehr...

Zu viel Salz schwächt Immunsystem

Studie der Universität Bonn

Ein Salzstreuer
pixabay

Studienergebnisse müssen in weiteren Untersuchungen noch bestätigt werden.

mehr...

Food Literacy als Schlüsselkompetenz in der Erwachsenenbildung

BZfE-Übungssammlung jetzt zum kostenlosen Download

Eine Suppenkelle mit Buchstabenwürfeln
blende11.photo / Adobe Stock.com

Mit Hilfe von Food-Literacy-Übungen lassen sich die Themen Essen und Trinken in unterschiedlichste Bildungsangebote für Erwachsene integrieren.

mehr...
kleine Salzkristalle auf einem Holzlöffel und größere Kristalle daneben liegend
oilslo / fotolia.com

Für uns Menschen ist Salz ein wichtiger Mineralstoff; fünf bis sechs Gramm pro Tag sind der Tagesbedarf.

mehr...

Die BZfE-Saisonkalender-App

Mobiler Helfer für die umweltfreundliche Einkaufsplanung

Obst und Gemüse angeschnitten
iStock.com / SerAlexVi

Die Saisonkalender-App hat ein technisches Update bekommen.

mehr...

Das ABC der Küchenmesser

Qualität zahlt sich aus

Richtige Schneidmesser für die Küche
xalanx / Fotolia.com

Welche Küchenmesser gibt es und worauf sollte man beim Kauf achten? Ergonomie und Schnitthaltigkeit sind zwei Kriterien bei der Auswahl.

mehr...

Süßkartoffeln

Gemüse mit Potenzial

Süßkartoffeln liegen mit frischen Kräutern auf einem Holztisch
karepa / AdobeStock

Durch ihre Vielseitigkeit immer beliebter in der heimischen Küche.

mehr...

Warum sind Hülsenfrüchte so wertvoll?

Unterrichtsmodul für Klassen 7 bis 10 fächerübergreifend einsetzbar

Titelbild des Materials "Warum sind Hülsenfrüchte so wertvoll?"
BLE

In einer Doppelstunde erarbeiten die Jugendlichen den Gesundheitswert von Hülsenfrüchten als Lebensmittel.

mehr...

Saure Sahne, Schmand, Crème fraîche

Kennen Sie den Unterschied?

Sahnecreme
AdobeStock/marcosgarzo

So unterscheiden sich die einzelnen Produkte.

mehr...

Was hat mein Apfel mit Regionalität zu tun?

Neues BZfE-Unterrichtsmodul für die Klassen 3 bis 5

Ausschnitt aus dem Material
BLE

Dritt- bis Fünftklässler finden heraus, was Saisonalität und Regionalität bedeuten.

mehr...
weitere laden...

Bildung

Zwei Mädchen halten Paprika in die Luft und lachen
Adobestock, Oksana Kuzima
Echt unterrichtsreif:
Themenportal
"Bildung und Schule"
Fortbildung zum Feinschmeckerkurs

Das BZfE bietet kostenfreie Fortbildungen für Lehrer*innen zur Sinnesbildung in den ersten zwei Grundschulklassen an.

mehr...
Sprachförderung und Ernährungsbildung

Deutsche Schulklassen werden immer interkultureller und mehrsprachiger. Aber eines verbindet alle Kinder: WIR essen und trinken.

mehr...
SchmExperten in der Lernküche (6.-8. Klasse)

Bei den SchmExperten geht es um viel mehr als kochen: Das Material macht Jugendliche fit für ein reflektiertes Konsumverhalten.

mehr...

PODCAST

Sashkin /AdobeStock.com

Kampf gegen die Corona-Kilos

Kein Date, wenig Sport, kein geregelter Tagesablauf und der Kühlschrank steht im Home Office immer in greifbarer Nähe. Kalorienarme Tipps gegen Laptop- und Buden-Koller.

Download - [PDF 82 KB] Download - [MP3 8 MB] Anhören - [0:00 min]

PODCAST

Geöffnete Dose mit Tomatenstücken und ganzen Tomaten daneben
iStock.com / etienne voss

Vorratshaltung

Vorratshaltung klingt ein bisschen spießig, aber der Familienfrieden kann schon gestört sein, wenn die Nudeln mit Tomatensoße fehlen...

Download - [PDF 79 KB] Download - [MP3 8 MB] Anhören - [0:00 min]

Hörfunkbeitrag

Glas mit Mineralwasser
Hyrma / Fotolia.com

Aus der Flasche oder dem Hahn - Wasser

Im Schnitt sollte jeder Erwachsener am Tag mindestens 1,5 l trinken. Ernährungsexperten raten dabei gern zu ungezuckerten Tees oder Saftschorlen. Und natürlich zu Wasser. Als kalorienfreier und gesunder Durstlöscher ist Wasser die beste Wahl.

Download - [PDF 62 KB] Download - [MP3 6 MB] Anhören - [0:00 min]
Logo BZL
BLE

BZL

Bundesinformationszentrum Landwirtschaft

Das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) bündelt die Kompetenzen der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) und des ehemaligen aid infodienst e.V. (aid) auf dem Gebiet der Agrarkommunikation. Ziel ist es, durch unabhängige und objektive Information ein besseres Verständnis moderner Landwirtschaft zu fördern und einen Beitrag zum gesellschaftlichen Dialog über Landwirtschaft und ihre Rolle in der Gesellschaft zu leisten.. mehr...